About

Dominik Mahnig ist in einer Musikerfamilie in Willisau (CH) aufgewachsen und trommelte bereits als 3-jähriger auf Kartons, Pfannen und Kochtöpfen . Das legendäre Jazzfestival Willisau begeisterte ihn von Kindsbeinen an für Jazz und Improvisierte Musik.

Nach seinem Bachelorabschluss in Luzern absolvierte er ein Masterstudium in Köln, wo sich mittlerweile sein Lebensmittelpunkt befindet. Gerry Hemingway, Frank Gratkowski und Jonas Burgwinkel waren wichtige Mentoren auf diesem Weg.

Als Improvisator hat er bereits seine Spuren hinterlassen und konzertierte mit den Musikern Simon Nabatov, Mark Dresser, Dieter Manderscheid, Matthias Schubert, Philip Zoubek, Frank Gratkowski, Niels Klein, Robert Landfermann uva. Für seine solistischen Ausflüge wurde er 2013 mit dem Wilhelm-Fabry Förderpreis der Stadt Hilden ausgezeichnet.

Für seine Working Bands The Great Harry Hillman (ZKB Jazzpreis 2015) das Zooom Trio ist er auch kompositorisch tätig.

_DSC6397dxo _DSC6454dxo _DSC6461dxo

Diskographie

Mahnig/Agnas/Mahnig – Royal Rendezvous (Email for phaysicall copy or buy on bandcamp)

Tamara Lukasheva Quartett – Patchwork of Time (double moon 2016)

Nabatov/Dresser/Mahnig –  Equal Poise (LEO records 2016)

The Great Harry Hillman  Veer of Course (KLAENG records 2015)

Zooom Trio – What’s for Dessert (Leo Records 2015)

Botter – Ango (Float Music 2015)

Huhn/Schönegg/Mahnig – Die Fichten (Fixcel Records 2015)

Jens Böckamp Flow Quartett – Nine Edges (Float Music 2014)

Rafael Krohn Quartett – Broken Glass (Coda Music 2014)

Ela Querfeld – Phase 1 (STF Records 2014)

The Great Harry Hillman – Livingston (2013)

Bujazzo – 25 (Jazz Thing Next Generation/Double Moon Records 2013)